Tätigkeitsschwerpunkte

  • Arbeitsrecht
  • Erbrecht (mit langjähriger Erfahrung als Nachlasspfleger und Testamentsvollstrecker),
  • Familienrecht
  • Immobilienerwerb in Italien.

Mitgliedschaften

Vereinigung für den Gedanken-
austausch zwischen deutschen und italienischen Juristen e.V."

www.dijv.org >>

Schweizerisch-Deutscher Wirtschaftsclub e.V; München

www.sdwm.de >>

Deutscher Anwaltsverein (DAV)

www.anwaltverein.de>>

DVEV Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge

www.erbrecht.de>>

„Arbeitsgemeinschaft Familienrecht“ im Deutschen Anwaltsverein (DAV)

Kanzlei Kratzer und Partner, Planegg

Rechtsanwalt Rudolf F. Kratzer

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Familienrecht

Geboren 1947 in München. 

   

Ausbildungs- und berufliche Stationen:

Besuch des „Humanistisches Spohn-Gymnasium“ in Ravensburg mit Abschluss der allgemeinen Hochschulreife im Jahr 1966.

Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck.
1. Staatsexamen München 1972/II. Referendarzeit in München und Augsburg  
2. Staatsexamen München 1975/I. Zulassung zur Rechtsanwaltschaft am 21.Januar 1976.

Von 1975 – 1978 Assistent der Geschäftsleitung der renommierten Münchner Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft „RTG Revisions- und Treuhandgesellschaft mbH“ mit dem Tätigkeitsschwerpunkt im Gesellschafts- und Arbeitsrecht.

1978 Gründung der Rechtsanwalts-, Steuerberater- und Wirtschaftsprüfersozietät KRATZER OESTERLE & PORTUGALL.

1988 Gründung der Rechtsanwaltssozietät KRATZER & KRATZER, aus der dann im Jahr 1997 die Partnerschaft KRATZER & PARTNER wurde.

Fachanwaltschaften:

Fachanwalt für Familienrecht seit 18. August 1997 und
Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 16. März 2001 

Besonderheiten zu den Mitgliedschaften:

Seit 1976 Mitglied der "Vereinigung für den Gedankenaustausch zwischen deutschen und italienischen Juristen e.V."; seit 1994 deren Vizepräsident

Seit 1978 Mitglied des "SDW Schweizerisch-Deutscher Wirtschaftsclub e.V", München;
von 1999 - 2005 (satzungsmäßig auf 6 Jahre begrenzt) Mitglied des Vorstandes,
von 2003 -2005 dessen Vorsitzender.